Programm 2017



17.12.2017 Das Programm zur Einstimmung auf Weihnachten

Das Programm zur Einstimmung auf Weihnachten! Nachdenklich & zum Schmunzeln. Ein Abend für alle Sinne. Zum Durchatmen in dichter Zeit.

 Adventlich-weihnachtliche Musik & Texte, traditionell und modern. Für die besondere Zeit im Jahr. Eine leidenschaftliche Version von „Macht hoch die Tür“ & eine eigenwillige Interpretation von Coldplays „Fix you“. Geschichten aus Südafrika, Bethlehem und der Villa Kunterbunt. Von Lichtern und Engeln. Dazu das ganz persönliche 2Flügel-Weihnachtslied „Besondere Zeit“. Sie erleben zwei Persönlichkeiten. Die Musik und Sprache lieben. Und das Weihnachtsfest! Weil die Liebe ihr Bestes gibt. Ein Abend im Advent. Zum Genießen, Zuhören und Zurücklehnen.

http://www.2flügel.de

Wo:        Kulturkeller im Günter Leifheit Kulturhaus
               Obertal 9a
               56377 Nassau
Wann:   So.17.12.2017
Beginn: 18.00 Uhr, Einlass 17:30 Uhr

Tickets: VVK 15 €, AK 18 €

ermäßigt: Schüler/Studenten/ Behinderte jew.3 €

www.ticket-regional.de/kulturwerknassau


06.01.2018 Kino im Kulturkeller

Eintritt: frei

Wo:        Kulturkeller im Günter Leifheit Kulturhaus
               Obertal 9a
               56377 Nassau

Wann:   Sa. 06.01.2018, 17:00 Uhr


21.01.2018 Neujahrskonzert mit der Kay Gutjahr Bigband

Schwungvoll beginnt das Neue Jahr mit dem traditionellen Neujahrskonzert in
der Nassauer Stadthalle, das erstmals vom KulturWerk Nassau e.V.
ausgerichtet wird.
Die Kay Gutjahr Bigband wird mit Evergreens der Swing-Ära, mit Latin-Jazz-Kompositionen und auch mit modernen Arrangements aus der Pop- und Rockwelt das neue Jahr musikalisch begrüßen.
Die Kay Gutjahr Bigband –  kurz KGB –  ist ein junges Jazzensemble, das seit 2013 besteht. Ihre ersten Auftritte bestritt die Band mit musikalischen Einlagen im Rahmen der Jahreskonzerte der Lahn Sin(n)fonie Nassau. Darüber konnte sich KGB in kurzer Zeit mit verschiedenen Engagements an Rhein und Lahn einen ausgezeichneten musikalischen Ruf erarbeiten. Das Jazzorchester erweitert kontinuierlich sein Repertoire, das mittlerweile auf  über 40 Titel angewachsen ist. Die meisten Musiker der Band kommen aus dem Rhein-Lahn- oder Westerwaldkreis. Einige der Bandmitglieder nehmen aber auch weite Wege aus der Eifel, Köln, Gießen oder Mainz auf sich, um dem Ensemble die Treue zu halten. Die Formation steht unter der Leitung von Kay Gutjahr, Gymnasiallehrer am Goethe-Gymnasium ins Bad Ems.

Wo:        Stadthalle Nassau

               Amtsstraße 8
               56377 Nassau

Wann:   Sa. 21.01.2018
Beginn: 17:00 Uhr, Einlass ab 16:30 Uhr
Tickets: VVK 8 €, TK  Euro 10 €

Karten sind im Vorverkauf bei Foto-Jörg und der Touristik im Nassauer Land erhältlich


03.02.2018 Kino im Kulturkeller

Eintritt: frei

Wo:        Kulturkeller im Günter Leifheit Kulturhaus
               Obertal 9a
               56377 Nassau

Wann:   Sa. 03.02.2018, 17:00 Uhr


24.02.2018 AKTIV UNPLUGGED

Am Samstag, 24.02.2017 ab 19:00 Uhr heißt das Motto zum 13.Mal wieder:
"Raus aus dem Proberaum und rauf auf die Bühne!"
Das Team vom KulturWerk Nassau wird  dann dem Kulturkeller wieder eine besondere Klubatmosphäre verleihen, damit insgesamt sieben verschiedene Einzelkünstler, Duos und Bands mit handgemachter Musik, und natürlich unplugged, die Bühne rocken können. Lassen Sie es sich nicht nehmen. Also den Termin von AktivUnplugged gleich notieren, denn es wird sicher wieder ein erlebnisreicher Abend mit viel toller Musik.
Eintritt: frei

Wo:        Kulturkeller im Günter Leifheit Kulturhaus
               Obertal 9a
               56377 Nassa

Wann:   Sa. 24.02.2017, 19:00 Uhr


03.03.2018 Kino im Kulturkeller


17.03.2018 Irish Stew: Celtik-Folk-Rock

Folk Rock-powervoll, virtuos und phantasiereich
Irish Stew spielt eine Mischung aus Folk und Rock, und das so fetzig und überzeugend, dass sie auf dem Eitorfer Folk-Festival als lokale Newcomer-Band mit den etablierten Größen wie Bardic oder Paddy Goes To Holyhead durchaus mithalten konnte und das Publikum auf Anhieb mitriss. Auch auf späteren Konzerten mit Fiddlers Green oder der Battlefield Band konnte die Band die Zuschauer sofort begeistern.
Die meisterhaften Tunes von Birgit Heydel (Geige) und der raue Gesang des Bandleaders Günter Koch gepaart mit dem rockigen Fundament gesetzt von Ingo Meyer (Drums), Thomas Rissmann (Bass) und Stefan Wiesbrock (Gitarre) reißen in ihrer Gegensätzlichkeit jedes Publikum mit! Dazu liefern ausgefeilte Streicher-Duette sowie der mehrstimmige Gesang außergewöhnliche Highlights und kreieren einen unverwechselbaren eigenständigen Sound, der in rockigen Folksongs und atemberaubenden Instrumentals zum Ausdruck kommt. Aber auch die Freunde von gefühlvollen Balladen werden mehr als verwöhnt von Stefanie Horns kraftvoller und dennoch sehr gefühlvoller Stimme.
Neben der schon immer vorhandenen, überschäumenden Spielfreude und der puren Lebenslust überzeugt IrishStew ihr rasant wachsendes Publikum durch musikalisches Können und überraschende Ideen in den Arrangements der Songs. Der Stil jedes einzelnen Musikers verschmilzt in harmonischer Weise zu einem facettenreichen  Gesamtwerk und lässt „IrishStew“ zu einem Klangerlebnis der ganz besonderen Art werden.

http://www.irishstew.de/

Wo:        Kulturkeller im Günter Leifheit Kulturhaus
               Obertal 9a
               56377 Nassau
Wann:   Sa. 17.03.2018
Beginn: 19:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Tickets: VVK 15 €, AK 18 €

ermäßigt: Schüler/Studenten/ Behinderte jew.3 €

www.ticket-regional.de/kulturwerknassau

beim Onlinekauf entstehen Vvkg.


07.03.2018 Kino im Kulturkeller


14.04.2018 Christian Ehring

Keine weiteren Fragen
 Christian Ehring gehört zum Team der „heute-show“ und ist Eingeweihten bestens bekannt als langjähriges Ensemblemitglied des „Düsseldorfer Kom(m)ödchens“.
Noch viel mehr von sich zeigt Christian Ehring, wenn man ihm einen ganzen Abend lang die Bühne überlässt. Sein Solo „Keine weiteren Fragen“ ist ein hochaktueller und sehr persönlicher Kommentar zur Lage der Nation; hintergründig, schwarzhumorig und perfide politisch.Und darum geht’s: Der Sohn will ins Ausland, auf einmal ist mehr Platz im Haus, da meldet sich das soziale Gewissen: Wäre das nicht die Gelegenheit, endlich mal etwas Sinnvolles zu tun und einen Flüchtling aufzunehmen? Könnte, sollte, müsste man nicht aktiv werden und der linksalternativen Überzeugung auch mal ganz konkret Taten folgen lassen? Die Ehefrau sagt: „Ja“. Ehrings Bühnen-Ich sagt: „Ja, aber“. Findet die Idee zwar gut, würde sich aber lieber zurückziehen ins deutsche Komfortzonenrandgebiet, wo der Einkauf im Bioladen noch ausreicht als moralischer Ablassbrief, wo man erst mal das Haus abbezahlt, Smoothies mixt und seinen Yogalehrer macht. Und vor allem: Keine weiteren Fragen stellt. Es entwickelt sich ein assoziativer Monolog über Politik, Moral und Verantwortung, komisch und ernst, authentisch und verlogen. Bitte lachen Sie vorsichtig.
Bild: ©Horst Klein
Wo:        Stadthalle Nassau

               Amtsstraße 8
               56377 Nassau

Wann:   Sa. 14.04.2018
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr
Tickets: VVK 23 €, AK  Euro 27 €

ermäßigt: Schüler/Studenten/ Behinderte jew.3 €

www.ticket-regional.de/kulturwerknassau
beim Onlinekauf entstehen Vvkg.


07.04.2018 Kino im Kulturkeller


05.05.2018 Kino im Kulturkeller


02.06.2018 Kino im Kulturkeller


04.08.2018 Kino im Kulturkeller


01.09.2018 Kino im Kulturkeller


06.10.2018 Kino im Kulturkeller


20.10.2018 Amateurfilm-er Kino


03.11.2018 Der Popolski-Wohnzimmershow

Pawel Popolski - Ausser der Rand und der Band
In der neuen Popolski-Wohnzimmershow präsentiert Pawel Popolski weitere Sensa-tionen aus der Welt der Popmusik. Wie Opa Popolski bei einem Gürkchenfrühstück mit einem
Pfefferstreuer, zwei Paprikaschoten und einem gekochten Ei den Technobeat erfand. Oder warum der Reggae in Wahrheit nur eine Polka auf halber Geschwindigkeit ist. Er lüftet das Geheimnis um das wichtigste Instrument der Popgeschichte und erzählt die Geschichte vom uralten polnischen Volk der Mayek die nicht nur die Pyramiden erfanden, sondern auch die größte Katastrophe von der Popmusik vorhersahen: Dieter
Bohlen.Dorota Popolski öffnet erstmals ihr privates Fotoalbum und enthüllt die lange Liste ihrer spektakulärsten Liebeskatastrophen. Vom polnischen Stehgeiger David Garretski über Justin Biberek bis hin zu Prominenten aus Film, Fernsehen und Politik ist alles vertreten, was Rang und Namen hat. Sie singt das schönste Liebeslied der Popgeschichte: "Polka was my First Love and it will be my last..." Und natürlich wird wieder mit dem gesamten Publikum Wodka getrunken. Vielleicht schaut sogar das ein oder andere Popolski-Familienmitglied vorbei...
In jedem Fall geht wieder "der Post ab durch der Decke!"

https://www.youtube.com/watch?v=qX6tPi0Nzsg

Wo:        Stadthalle Nassau

               Amtsstraße 8
               56377 Nassau

Wann:   Sa. 03.11.2018
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr
Tickets: VVK 25 €, AK  Euro 29 €

ermäßigt: Schüler/Studenten/ Behinderte jew.3 €

www.ticket-regional.de/kulturwerknassau
beim Onlinekauf entstehen Vvkg.