10.11.2018 Kino im Ratssaal

Inhaltshinweise zum Film entnehmen Sie bitte der aktuellen Pressemitteilung oder unserem Newsletter. Eintritt: frei

Wo:      im Ratssaal,
             Stadthalle Nassau
             Amtstr. 8
             56377 Nassau

Wann:  Sa. 10.11.2018, 17:00 Uhr

             Eintritt frei


03.11.2018 Der Popolski-Wohnzimmershow

Ausverkauft

 

Pawel Popolski -
Ausser der Rand und der Band


In der neuen Popolski-Wohnzimmer-show präsentiert Pawel Popolski weitere Sensationen aus der Welt der Popmusik. Wie Opa Popolski bei einem Gürkchenfrühstück mit einem
Pfefferstreuer, zwei Paprikaschoten und einem gekochten Ei den Technobeat erfand. Oder warum der Reggae in Wahrheit nur eine Polka auf halber Geschwindigkeit ist. Er lüftet das Geheimnis um das wichtigste Instrument der Popgeschichte und erzählt die Geschichte vom uralten polnischen Volk der Mayek die nicht nur die Pyramiden erfanden, sondern auch die größte Katastrophe von der Popmusik vorhersahen: Dieter Bohlen.
Dorota Popolski öffnet erstmals ihr privates Fotoalbum und enthüllt die lange Liste ihrer spektakulärsten Liebeskatastrophen. Vom polnischen Stehgeiger David Garretski über Justin Biberek bis hin zu Prominenten aus Film, Fernsehen und Politik ist alles vertreten, was Rang und Namen hat.

Sie singt das schönste Liebeslied der Popgeschichte: "Polka was my First Love and it will be my last..." Und natürlich wird wieder mit dem gesamten Publikum Wodka getrunken. Vielleicht schaut sogar das ein oder andere Popolski-Familienmitglied vorbei...
In jedem Fall geht wieder "der Post ab durch der Decke!"

https://www.youtube.com/watch?v=qX6tPi0Nzsg

Wo:        Stadthalle Nassau

               Amtsstraße 8
               56377 Nassau

Wann:   Sa. 03.11.2018
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr
Tickets: VVK 25 €, AK  Euro 29 €

ermäßigt: Schüler/Studenten/Behinderte jew. 3 €

 

Offizieller Medienpartner

www.Rhein-Zeitung.de

www.rz-ticket.de

 




Auf Grund der großen Nachfrage stehen die Tickets ab sofort auch lokal bei Foto Jörg/Riege  und  in der Touristik Nassau zur Verfügung und unter:

www.ticket-regional.de/kulturwerknassau

www.eventim.de
beim Onlinekauf entstehen Gebühren


20.10.2018 Amateurfilm-Kino-Nassau

Drei Kurzfilme von Autoren, die eines gemeinsam haben: ein Hobby, das sie fasziniert und nicht mehr losläßt.

1. Dixieland-Time: Flohmarkt in Bad Ems mit der Hathouse-Six-Band.
(von Günter Feuerstarke aus Nassau)

2. Mantis Religiosa ein eindrucksvoller, detailreicher und spanndender Naturfilm über den Lebenszyklus einer Gottesanbeterin.
(von Josef Zauner aus Herxhein/ Pfalz).

3. Die Geisterflotte von Truk Lagoon: eine spannende Geschichte unter Wasser von einem Friedhof im Korallenmeer im Süd-Pazifik. (von Jürgen Thomas aus Koblenz)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Film-Amateuren eine Plattform zu geben, das ist die Absicht dieser Pilotveranstaltung unter dem Dach des Kulturwerks Nassau e.V. Es ist ausnahmsweise nicht der sog. Profi-Film, den wir heutzutage in hochmodernen Kinos angeboten bekommen.
Amateure, aber dennoch gleichwertige Filmschaffende aus der Region und darüber hinaus, produzieren ungewöhnliche und bewegende Geschichten, Alltagsbeobachtungen, fantasievolle Inszenierungen, mutige Statements, beeindruckende Naturerlebnisse und informationsreiche Urlaubseindrücke. Also unterschiedliche Interpretationen von Autoren, die gesellschaftliche Aspekte,  persönliche Erlebnisse,  naturbewusstes sowie geschichtliches  Beobachten und Dokumentieren mittels Medium FILM umsetzen. So sollen Filme über Zeitzeugen oder mit heimatgeschichtlichem Hintergrund ebenso gezeigt werden, wie über Aktivitäten engagierter Familienmitglieder. 
Außergewöhnlich und zugleich einmalig ist es für das Publikum, nicht nur den Film zu sehen, sondern auch den jeweiligen Autor persönlich mit seinen erklärenden Motiven über seinen Film kennenzulernen. Damit soll das Amateurfilm-Kino-Nassau auch ein wenig großes Kino mit rotem Teppich für die beteiligten Filmautoren werden und Mut machen, seine Werke einem offenen, neugierigen und breiten Publikum vorzustellen.

 

Wo:      Museumssaal
             Günter-Leifheit-Kulturhaus
             Obertal 9a
             56377 Nassau

Wann:   Sa., den 20.10.2018,
Beginn: 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr
Tickets: Eintritt frei


13.10.2018 Die Musik der Nacht

Ausverkauft

Die schönsten Musical- und Filmmelodien in einem Konzert

 

Julia Mädrich, Yannick Wahl und Fabian Wehnert entführen zum zweiten Mal in die märchenhafte und faszinierende Welt von Musical- und Filmmusik. Unterstützt durch Jonathan Bröcker am Schlagzeug und den Koblenzer Dekanatskantor Dr. h.c. Peter Stilger am Flügel wollen die Musikerin und Musiker an ihren Erfolg aus dem Jahr 2016 anknüpfen, ihr sehr erfolgreiches Benefizkonzert zugunsten der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Nassau. Die Sängerin und die Sänger sind Musikstudenten bzw. haben langjährige Gesangserfahrung. Melodien aus Filmen wie Pocahontas und Mamma Mia sowie aus Musicals wie König der Löwen, West Side Story und Tanz der Vampire bieten ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein. Die Besucher erwarten tolle Arrangements, gefühlvolle Duette und stimmungsvolle Soli in der gemütlichen Atmosphäre des Kulturkellers im Günter Leifheit Kulturhaus in Nassau. Lassen Sie sich faszinieren von vielen bekannten Melodien!

im Günter-Leifheit-Kulturhaus

Wo:      Museumssaal
             Günter-Leifheit-Kulturhaus
             Obertal 9a
             56377 Nassau

Wann:   Sa. 13.10.2018
Beginn: 19:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr
Tickets: VVK 5 €,  AK 8 €, keine Ermäßigung

Karten sind im Vorverkauf bei Foto-Jörg und der Touristik im Nassauer Land und an der Restkarten an der Abendkasse erhältlich und unter

www.ticket-regional.de/kulturwerknassau
beim Onlinekauf entstehen Gebühren


06.10.2018 Kino im Ratssaal

Es wird eine moderne Robinsonade gezeigt. Nach einem Flugzeugabsturz rettet sich der einzige Überlebende auf eine einsame Insel. Mit einem Volleyball als Gesprächspartner bereitet er seine Rückkehr in die Zivilisation vor….

Aus dem Inhalt: Chuck Noland lebt für seine Arbeit und stellt sein Privatleben permanent zurück. Sogar die Weihnachtsfeier mit seiner Freundin verschiebt er für eine spontane Dienstreise. Doch die Frachtmaschine, in der er sitzt, gerät in ein furchtbares Unwetter und stürzt über dem Südpazifik ab. Chuck kann sich als Einziger auf eine unbewohnte Insel retten. Seine Versuche, von der Insel zu flüchten, scheitern. Ihm wird klar, dass eine Rettung unwahrscheinlich ist und beginnt sich mit den Begebenheiten zu arrangieren. Um der Einsamkeit zu entkommen, führt er Gespräche mit einem Volleyball, den er Wilson tauft. Und wieder bereitet er eine weitere gefährliche Flucht von der Insel in die Ungewissheit vor…

Doch wird er sich nach Jahren der Einsamkeit wieder in der Zivilisation zurechtfinden?

Der Besuch der Vorführung ist kostenfrei. Der Film hat Überlänge.

Aus urheberrechtlichen Gründen darf der Filmtitel nicht genannt werden, zu erfragen ist er unter der Telefonnummer 02604-950148.
Wo:     im Ratssaal

            Stadthalle Nassau

            Amtstr. 8

            56377 Nassau

Wann: Sa. 06.10.2018, 17:00 Uhr
             Eintritt: frei


01.09.2018 Kino im Kulturkeller

ausgefallen

Wann:  Sa. 01.09.2018, 17:00 Uhr


19.08.2018 Dixieland-Frühschoppen mit den Stonehead Stompers

ab 11:00 Uhr auf der Stadthallenterrasse, Eintritt frei
_

Frühschoppen mitten in der Stadt mit dem Blick auf unser altes Rathaus. Das eine oder andere Bier genießen, essen und entspannt dem Dixieland zuhören und dabei etwas Gutes tun. Das sind die Ideen des Teams der Zahnarztpraxis Schönfeld, die Ihr 30 jähriges Praxisjubiläum feiert , und des Kinderspielplatz-Teams Kaltbachtal. Spenden für den Kinderspielplatz sind erwünscht.

________________________________

 Die „Stonehead Stompers“, eine Band weit über den Koblenzer Raum hinaus bekannt, hat sich dem fetzigen Dixieland, dem melancholischen Blues und dem fröhlichen Swing verschrieben. Die Band, gegründet 1989,  spielt Jazzstandards der 30er und 40er Jahre im Stil des  frühen Chicago-Jazz und Stücke aus dem Repertoire des Dixieland-Revivals der 50er Jahre.
Die Spielfreude und Spontanität der Musiker ist sicherlich eine der Ursachen für den Erfolg dieser Formation, die zu einem Begriff für den zeitlosen „guten alten Jazz“ geworden ist. Bei den Auftritten der Band überträgt sich die lockere und persönliche Atmosphäre schnell auch auf das Publikum.
Ehrliche und handgemachte Musik mit viel Spaß!

 

unterstützt durch das KulturWerk Nassau e.V. und die Zahnarztpraxis Schönfeld


14.04.2018 Christian Ehring

Keine weiteren Fragen

Dass es ihn auf die Bühne drängt, ist dem jungen Ruhrgebietler bereits als Messdiener klar. Im zarten Alter von 26 wird er für das renommierte "Düsseldorfer Kom(m)ödchen" entdeckt.
 Seit Juli 2011 ist Multifunktionskabarettist Christian Ehring Moderator von "extra 3" und als Kabarettist wurde Christian Ehring durch die "heute-show" in ganz Deutschland bekannt. Das Team der "heute-show" bereichert Ehring als Außenreporter und Experte im Studio.

Noch viel mehr von sich zeigt Christian Ehring, wenn man ihm einen ganzen Abend lang die Bühne überlässt. Sein Solo „Keine weiteren Fragen“ ist ein hochaktueller und sehr persönlicher Kommentar zur Lage der Nation; hintergründig, schwarzhumorig und perfide politisch.Und darum geht’s: Der Sohn will ins Ausland, auf einmal ist mehr Platz im Haus, da meldet sich das soziale Gewissen: Wäre das nicht die Gelegenheit, endlich mal etwas Sinnvolles zu tun und einen Flüchtling aufzunehmen? Könnte, sollte, müsste man nicht aktiv werden und der linksalternativen Überzeugung auch mal ganz konkret Taten folgen lassen? Die Ehefrau sagt: „Ja“. Ehrings Bühnen-Ich sagt: „Ja, aber“. Findet die Idee zwar gut, würde sich aber lieber zurückziehen ins deutsche Komfortzonenrandgebiet, wo der Einkauf im Bioladen noch ausreicht als moralischer Ablassbrief, wo man erst mal das Haus abbezahlt, Smoothies mixt und seinen Yogalehrer macht. Und vor allem: Keine weiteren Fragen stellt. Es entwickelt sich ein assoziativer Monolog über Politik, Moral und Verantwortung, komisch und ernst, authentisch und verlogen. Bitte lachen Sie vorsichtig.
Bild: ©Horst Klein
Wo:        Stadthalle Nassau

               Amtsstraße 8
               56377 Nassau

Wann:   Sa. 14.04.2018
Beginn: 20 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr
Tickets: VVK 23 €, AK  Euro 27 €

ermäßigt: Schüler/Studenten/ Behinderte jew.3 €

 

www.ticket-regional.de/kulturwerknassau

www.eventim.de
beim Onlinekauf entstehen Vvkg.

 

Offizieller Medienpartner

www.Rhein-Zeitung.de

www.rz-ticket.de

 

 


07.04.2018 Kino im Kulturkeller

Eintritt: frei

Wo:      Kulturkeller im
             Günter-Leifheit-Kulturhaus
             Obertal 9a
             56377 Nassau

Wann:  Sa. 07.04.2018, 17 Uhr


17.03.2018 Irish Stew: Celtic-Folk-Rock

 

12.03.2018 Die Veranstaltung ist ausverkauft

Folk Rock-powervoll, virtuos und phantasiereich
Irish Stew spielt eine Mischung aus Folk und Rock, und das so fetzig und überzeugend, dass sie auf dem Eitorfer Folk-Festival als lokale Newcomer-Band mit den etablierten Größen wie Bardic oder Paddy Goes To Holyhead durchaus mithalten konnte und das Publikum auf Anhieb mitriss. Auch auf späteren Konzerten mit Fiddlers Green oder der Battlefield Band konnte die Band die Zuschauer sofort begeistern.
Die meisterhaften Tunes von Birgit Heydel (Geige) und der raue Gesang des Bandleaders Günter Koch gepaart mit dem rockigen Fundament gesetzt von Ingo Meyer (Drums), Thomas Rissmann (Bass) und Stefan Wiesbrock (Gitarre) reißen in ihrer Gegensätzlichkeit jedes Publikum mit! Dazu liefern ausgefeilte Streicher-Duette sowie der mehrstimmige Gesang außergewöhnliche Highlights und kreieren einen unverwechselbaren eigenständigen Sound, der in rockigen Folksongs und atemberaubenden Instrumentals zum Ausdruck kommt. Aber auch die Freunde von gefühlvollen Balladen werden mehr als verwöhnt von Stefanie Horns kraftvoller und dennoch sehr gefühlvoller Stimme.
Neben der schon immer vorhandenen, überschäumenden Spielfreude und der puren Lebenslust überzeugt IrishStew ihr rasant wachsendes Publikum durch musikalisches Können und überraschende Ideen in den Arrangements der Songs. Der Stil jedes einzelnen Musikers verschmilzt in harmonischer Weise zu einem facettenreichen  Gesamtwerk und lässt „IrishStew“ zu einem Klangerlebnis der ganz besonderen Art werden.

http://www.irishstew.de/

Wo:        Kulturkeller im Günter-Leifheit-Kulturhaus
               Obertal 9a
               56377 Nassau
Wann:   Sa. 17.03.2018
Beginn: 19:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Tickets: VVK 15 €, AK 18 €

ermäßigt: Schüler/Studenten/ Behinderte jew.3 €

 

12.03.2018 Die Veranstaltung ist ausverkauft

 


03.03.2018 Kino im Kulturkeller

Eintritt: frei

Wo:       Kulturkeller im
              Günter-Leifheit-Kulturhaus
              Obertal 9a
              56377 Nassau

Wann:  Sa. 03.03.2018, 17 Uhr


24.02.2018 AKTIV UNPLUGGED

Am Samstag, 24.02.2018

ab 19 Uhr heißt das Motto zum 13. Mal wieder:
"Raus aus dem Proberaum und rauf auf die Bühne!"
Das Team vom KulturWerk Nassau wird  dann dem Kulturkeller wieder eine besondere Klubatmosphäre verleihen, damit insgesamt sieben verschiedene Einzelkünstler, Duos und Bands mit handgemachter Musik, und natürlich unplugged, die Bühne rocken können. Lassen Sie es sich nicht nehmen. Also den Termin von AktivUnplugged gleich notieren, denn es wird sicher wieder ein erlebnisreicher Abend mit viel toller Musik.
Eintritt: frei

Wo:        Kulturkeller im Günter-Leifheit-Kulturhaus
               Obertal 9a
               56377 Nassau

Wann:   Sa. 24.02.2018, 19 Uhr


03.02.2018 Kino im Kulturkeller

Der junge Saliya steht kurz vor den Prüfungen, als er zunehmend Probleme mit den Augen bekommt. Die ärzliche Diagnose ist niederschmetternd. Er läßt sich trotz starker Sehschwäche nicht davon abhalten seinen Lebenstraum zu verwirklichen. Eine Tragikomödie nach wahren Begebenheiten.

Der Eintritt ist frei.

Wo:        Kulturkeller im Günter Leifheit Kulturhaus
               Obertal 9a
               56377 Nassau

Wann:   Sa. 03.02.2018, 17:00 Uhr


21.01.2018 Neujahrskonzert mit der Kay Gutjahr Bigband

Schwungvoll beginnt das Neue Jahr mit dem traditionellen Neujahrskonzert in
der Nassauer Stadthalle, das erstmals vom KulturWerk Nassau e.V.
ausgerichtet wird.
Die Kay Gutjahr Bigband wird mit Evergreens der Swing-Ära, mit Latin-Jazz-Kompositionen und auch mit modernen Arrangements aus der Pop- und Rockwelt das neue Jahr musikalisch begrüßen.
Die Kay Gutjahr Bigband –  kurz KGB –  ist ein junges Jazzensemble, das seit 2013 besteht. Ihre ersten Auftritte bestritt die Band mit musikalischen Einlagen im Rahmen der Jahreskonzerte der Lahn Sin(n)fonie Nassau. Darüber konnte sich KGB in kurzer Zeit mit verschiedenen Engagements an Rhein und Lahn einen ausgezeichneten musikalischen Ruf erarbeiten. Das Jazzorchester erweitert kontinuierlich sein Repertoire, das mittlerweile auf  über 40 Titel angewachsen ist. Die meisten Musiker der Band kommen aus dem Rhein-Lahn- oder Westerwaldkreis. Einige der Bandmitglieder nehmen aber auch weite Wege aus der Eifel, Köln, Gießen oder Mainz auf sich, um dem Ensemble die Treue zu halten. Die Formation steht unter der Leitung von Kay Gutjahr, Gymnasiallehrer am Goethe-Gymnasium ins Bad Ems.

Wo:        Stadthalle Nassau

               Amtsstraße 8
               56377 Nassau

Wann:   Sa. 21.01.2018
Beginn: 17:00 Uhr, Einlass ab 16:30 Uhr
Tickets: VVK 8 €, TK  Euro 10 €

Karten sind im Vorverkauf bei Foto-Jörg und der Touristik im Nassauer Land erhältlich

06.01.2018 Kino im Kulturkeller


Dieses mal wird ein bekannter Filmklassiker gezeigt, der auf einem Roman von Truman Capote basiert. Aus dem Inhalt:
Das New Yorker Partygirl Holly führt einen exzessiven Lebenswandel und hat sich in den Kopf gesetzt einen reichen Mann zu heiraten. Koste es was es wolle. Doch als ein junger Schriftsteller in der Wohnung unter ihr einzieht, geraten ihre Gefühle und Lebenspläne ins Wanken. Sie will an ihrem Vorhaben unter allen Umständen festhalten. Doch immer mehr bringt ihre zarte zerbrechliche Seite Holly in ein haltloses Gefühlschaos.......

Eintritt: frei

Wo:        Kulturkeller im Günter Leifheit Kulturhaus
               Obertal 9a
               56377 Nassau

Wann:   Sa. 06.01.2018, 17:00 Uhr